Einführung

Nia - Der neue Weg der Fitness

Nia ist ein ganzheitliches Bewegungskonzept, das von den beiden Amerikanern Debbie Rosas und Carlos Rosas entwickelt wurde. Die ehemaligen Aerobic-Trainer wollten einen Weg finden, wie man auf körperschonende und natürlichere Art, ohne ständiges Auf- und Abhüpfen und ohne das extrem hohe Tempo vieler Aerobic-Stunden, fit werden konnte. Seit dem Beginn ihrer Zusammenarbeit im Jahre 1983 studierten sie die asiatischen Kampfkünste und Bewegungsformen Tai Chi, Tae Kwon Do, Aikido und Yoga, Tanzformen wie Modern Dance und Jazz Dance, aber auch Körpertherapien wie Feldenkrais oder Alexander Technik. Aus dieser Mischung aus östlichen und westlichen Tanzformen, Kampfkünsten und Körpertherapien entwickelten sie ein einzigartiges Fitness- und Wellness-Programm, das ein breites Spektrum an Bewegungen bietet, das den Körper, den Geist und die Seele anspricht und dabei unglaublich viel Spass macht.

Mit Nia kann jeder erfahren, welchen inneren Gewinn ein Fitness-Training bringen kann. In Nia kann jeder seine eigenen Bewegungsmöglichkeiten voll entfalten, unabhängig davon, wieviel tänzerische oder sportliche Erfahrung der Teilnehmer hat oder wie fit er/sie ist.

Nia ist ein Weg zur Entfaltung der ganzen Persönlichkeit

Nia ist ein Weg, das ganze eigene Potential an Bewegungs- und Ausdrucksmöglichkeiten zu nutzen. Während in der herkömmlichen Fitness das Hauptaugenmerk auf der Entwicklung der physischen Fähigkeiten wie Beweglichkeit, Kraft und Ausdauer liegt, richtet sich der ganzheitliche Ansatz von Nia gleichermaßen auf physische, mentale und emotionale Fähigkeiten, um inneres Gleichgewicht zu erlangen. Vielleicht können wir durch ein rein physisches Training es zu wahrer Meisterschaft bringen, doch all diese Fähigkeiten nützen uns im täglichen Leben wenig. Im Alltag profitieren wir vor allem von den inneren Qualitäten, die in Nia ganz nebenbei gefördert werden: Konzentration, emotionale Energie und die Fähigkeit, auch in Stresssituationen körperlich locker und entspannt zu bleiben.

Nia ist getanzte Lebensfreude

Nia ist vor allem Freude an der Bewegung. Durch die tänzerischen, ganzkörperlichen Bewegungen zur Musik wird in Nia eine Magie geschaffen, die die Teilnehmer sehr viel tiefer berührt, als das bei herkömmlichen Fitnessprogrammen mit den oft mechanischen Bewegungen der Fall ist.

In Nia ist die Musik ein wichtiges ‚Instrument', mit dem wir unsere Körper ‚in Stimmung versetzen' und zum ‚Klingen bringen' wollen, indem wir die Musik nicht nur als rhythmische Zähleinheit verwenden, sondern mit ihrer Hilfe Emotionen und Stimmungen wahrnehmen, die dann in Bewegung umgesetzt und in den Ausdruck integriert werden.

In Nia geht es nicht um Leistung, sondern allein darum, den eigenen Körper mit all seinen Ebenen besser kennen und verstehen zu lernen, das eigene Potential zu erfahren und sich für seine Ausdrucksmöglichkeiten zu öffnen. Die Prinzipien, Techniken und Übungen in Nia vermitteln jedem Teilnehmer eine sinnvollere, weniger anstrengende Art sich zu bewegen. Nia-Stunden sind aufgrund der verschiedenen Bewegungsformen ein guter und sicherer Weg zu mehr Kraft, Beweglichkeit, Balance und Entspannung. Sie führen zu einer verbesserten Körperhaltung und sind ein ausgezeichnetes Herz-Kreislauftraining.

Nia ist für jeden geeignet

Nia wird in drei verschiedenen Schwierigkeitsleveln unterrichtet, aus dem sich jeder Teilnehmer das für ihn passende Level, entsprechend seinen Fähigkeiten und seiner Beweglichkeit, aussuchen kann. Nia läßt sich so jedem einzelnen Teilnehmer und jeder Teilnehmergruppe, anpassen. Daher ist Nia für jede Altersgruppe, unabhängig vom Grad der eigenen Fitness, geeignet.

Jede Bewegung kann, wenn nötig, immer noch weiter vereinfacht werden, so dass auch völlig Untrainierte ohne Schwierigkeiten an einer Nia-Stunde teilnehmen können, während neben ihm ein bewegungserfahrener, durchtrainierter Teilnehmer ein für ihn intensives Training erfahren kann.

Über Elemente wie Selbstwahrnehmung, Aufmerksamkeit, Selbstausdruck und Bewusstheit bei allem, was wir tun (sprechen, zuhören, bewegen, tanzen), führt Nia nicht nur zu einer Veränderung des Körpers, sondern unterstützt auch Persönlichkeitswachstum.

In Nia gehen wir, genau wie in allen asiatischen Traditionen, davon aus, dass wir nicht nur die Summe einzelner Teile, sondern ein dynamisches Ganzes sind. Wenn wir alle unsere Elemente, aus denen wir bestehen - Körper, Geist, Emotionen & Seele -, durch Training zu einem großen, zusammenhängenden Ganzen integrieren und wahrnehmen lernen, können wir uns selbst und unser Leben von Grund auf wandeln. So ist Nia nicht nur ein Bewegungskonzept, sondern auch eine Lebensphilosophie, die Körper, Geist, Emotionen und Seele zu einer Einheit werden lässt.